Schmuck

Edler Modeschmuck für alle Anlässe. Handgefertigt von BCD Schmuck in Deutschland.

Pearls Are a Girl’s Best Friend! von Barbara Dörr
Als ich klein war, spielte ich mit meinen Freundinnen gerne „große Dame“. Wir schmückten uns mit den abgelegten Kleidern der älteren Schwestern und mit viel Schmuck: Broschen, Ketten, große Klunker an den Ohren, denn meine Freundinnen hatten das alles im Übermaß. Ihre Väter arbeiteten in Pforzheims Schmuckfabriken, da gab es die tollsten Bling Bling Kreationen. „Kitsch!“ befand meine Mutter und schickte mich zum Klavierüben. Mein Schulweg führte vorbei am Schmuckmuseum: dort besuchte ich oft die edlen Jugendstilpreziosen. „Altmodischer Kitsch!“ befand meine Mutter und hörte mich Lateinvokabeln ab. Die Goldschmiedeschule lag in unserer Nachbarschaft. „Willst Du nicht studieren?“ fragte mein Vater. Schweren Herzens nahm ich Abschied von dem Glanz und Gefunkel der handtellergroßen Geschmeide, mit denen sich die Gattinnen bei Abendanlässen gegenseitig übertrumpften. Angekommen im Normalleben, bemerkte ich die Arbeitsbedingungen in den Diamantminen, die Endlichkeit der Goldvorkommen und mein geringes Einkommen…
Meine Tochter war nun alt genug, um dicke Holzperlen aufzufädeln. Endlich wieder großes Geschmeide! Später fädelte sie Kettchen als Geschenk für ihre Freundinnen. Ich half ihr, kaufte Glasperlchen, es blieben welche übrig für mich. Da war es wieder, das Perlenvirus!!! Ich tüftelte mit Glasperlen aus Murano. Meine ersten Versuche wurden mir von meiner Friseurin begeistert abgekauft. Ich belieferte die Boutique am Ort: Ketten in allen Farben, jeweils abgestimmt auf die neuste Mode. Fädeln konnte ich jetzt, aber ich wollte andere Perlentechniken ausprobieren. Auf Messebesuchen lernte ich die afrikanische Technik Ndebele (Herringbone) kennen und war überwältigt von dem Universum aus Glasperlen, ihren Texturen und Farben. Seither lerne ich alle paar Jahre eine neue Technik, wie zum Beispiel Peyote (Indianerschmuck) oder CRAW (Cubic Right Angle Weave). Beim Arbeiten glitzert es in allen Farben um mich herum – ich bin glücklich. Meine Kundinnen genießen die weiche Anschmiegsamkeit und die Raffinesse meiner Schmuckstücke.